Niquille Martha (Vizepräsidentin des Bundesgerichts)

Niquille_Martha_Internet.jpg (x-default)


Geboren am 27. August 1954. Bürgerin von Wittenbach SG, Häggenschwil SG und Charmey FR. Studien in St. Gallen. 1982 Doktorat. 1984 St. Gallisches Anwaltspatent. 1979-1981 Assistentin für Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität St. Gallen. 1984-1988 Rechtsanwältin in St. Gallen. 1987-1993 Lehrbeauftragte (Obligationenrecht) an der Universität St. Gallen und nebenamtliche Richterin am Kantonsgericht St. Gallen. Seit 1993 Richterin am Kantonsgericht St. Gallen (II. und III. Zivilkammer, Handelsgericht). 2005-2007 Präsidentin des Kantonsgerichts. Wahl zur Bundesrichterin am 1. Oktober 2008.