Jametti Monique

Bild der Bundesrichterin Monique Jametti


Geboren am 7. September 1956. Bürgerin von Acquarossa TI und Basel. Studien in Bern und Genf. 1982 bernisches Fürsprecherpatent. 1997 Doktorat. 2008 Titularprofessur Universität Bern. 2011 Ehrendoktorat Universität Luzern. 2015 Honorarprofessorin Universität Bern. Ab 1982 beim Bundesamt für Justiz: 1982 bis 1989 wissenschaftliche Mitarbeiterin, 1989 bis 1996 Sektionschefin für Internationales Privat- und Zivilprozessrecht. Ab 1997 als Vizedirektorin des Bundesamts für Justiz: 1997 bis 2006 Leiterin der Abteilung für internationale Angelegenheiten, 2007 Verantwortliche für die Umsetzung von Schengen, 2008 bis 2014 Leiterin des Direktionsbereichs Privatrecht. Wahl zur Bundesrichterin am 24. September 2014. SVP.