Oberholzer Niklaus

Bild des Bundesrichters Oberholzer Niklaus


Geboren am 13. September 1953 in St. Gallen. Bürger von Goldingen SG. 1973 bis 1978 Studien in Basel. 1979 bis 1980 Gerichtsschreiber am Bezirksgericht Wil. 1981 Anwaltspatent Kanton St.Gallen. 1983 Doktorat. 1983 bis 1990 Kantonaler Untersuchungs­richter Staatsanwaltschaft St. Gallen. 1990 bis 2000 selbstständiger Rechtsanwalt mit eigenem Anwalts- und Notariatsbüro in St. Gallen. Ab 2000 Richter am Kantonsgericht St. Gallen (Präsident der Anklage- und Anwalts­kammer; 2007 bis 2009 und 2011 bis 2012 Gesamtgerichtspräsident).1987 bis 2010 Stellv. Präsident der Eidg. Schätzungskommission Kreis 10. 1989 bis 1990 ständiger Experte der PUK EJPD. 1992 bis 2005 Richter am Militärkassationsgericht. 2011 bis 2012 Mitglied der Aufsichtsbehörde über die Bundesanwaltschaft. 1985 bis 2012 Lehrauftrag an der Universität St. Gallen, seit 2007 an der Hochschule Luzern. Wahl zum Bundesrichter am 13. Juni 2012. SP.