Avviso importante:
Le versioni vecchie di Netscape non sono in grado di mostrare i grafici. La funzionalità della pagina web è comunque garantita. Se volesse utilizzare frequentemente questa pagina, le raccomandiamo di installare un browser aggiornato.
 

Regeste

Art. 12b Abs. 1 NHG; Art. 9 BV; Einsprachefrist bzw. Dauer der ÷ffentlichen Auflage; Wahrung von Treu und Glauben.
Aus der Entstehungsgeschichte von Art. 12b Abs. 1 NHG ergibt sich, dass diese Bestimmung kantonale Einsprache- und Auflagefristen von weniger als 20 Tagen verbietet. Die kantonalen Beh÷rden mŘssen die kantonale Gesetzgebung und Praxis an das Bundesrecht anpassen, indem sie Fristen von mindestens 20 Tagen vorsehen (E. 2).
Wahrung von Treu und Glauben bei der ─nderung der kantonalen Rechtsprechung in Bezug auf die Einsprachefrist (E. 3).

contenuto

documento intero
regesto: tedesco francese italiano

referenza

Articolo: Art. 12b Abs. 1 NHG, Art. 9 BV