Navigation

Elektronische Beschwerde

Elektronischer Rechtsverkehr mit dem Bundesgericht
Der elektronische Rechtsverkehr mit dem Bundesgericht untersteht dem Reglement des Bundesgerichts über den elektronischen Rechtsverkehr mit Parteien und Vorinstanzen (ReRBGer; SR 173.110.29).
Die Eingabe einer elektronischen Rechtsschrift setzt folgende, einmalige Schritte voraus:
  1. Erwerb einer qualifizierten elektronischen Signatur
    Liste der zugelassenen elektronischen Signaturen.
  2. Übermittlung der Eingabe über eine anerkannte Zustellplattform gegenwärtig
    www.incamail.ch, www.privasphere.com.
Danach sind für jede Eingabe die folgenden Schritte notwendig:
  1. Das auf dieser Webseite zur Verfügung gestellte Verfahrensformular ergänzen/ausfüllen
  2. Unterzeichnung der Rechtsschrift und der Beilagen mithilfe einer qualifizierten elektronischen Signatur
  3. Die Eingabe (inkl. Verfahrensformular) über eine anerkannte Zustellplattform fristgerecht ans Bundesgericht senden, im Prinzip via eGov
Bemerkung: Die Anhänge können per Post, aber ebenfalls innert Frist versendet werden.